Startseite

Herzlich Willkommen  bei der Selbsthilfe Brustkrebs Chiemgau

Wegbegleitung von Anfang an

Die  „Selbsthilfe Brustkrebs Chiemgau“ gründete sich 2007.
Zwölf damals selbst von der Diagnose Brustkrebs betroffene Frauen, alle gerade mitten in den Therapien, fanden sich regelmäßig zum  Austausch zusammen. Bald wurde der Kreis größer, eine Selbsthilfegruppe wurde gegründet, später auch ein Verein.
Von Anfang an haben wir uns drei Hauptpunkte auf die Agenda geschrieben:

  • Infomationsaustausch – über medizinische Ansätze und Therapien, sowie über begleitende Möglichkeiten; dazu mussten wir unser Wissen erweitern; wir nahmen an Kongressen und Schulungen teil, wälzten Fachliteratur und nutzten alle verfügbaren Informationsquellen
  • Netzwerkarbeit – ein Netz aufzubauen aus Helfern, bestehend aus Ärzten, Onkologen, Heilpraktikern, Homöopathen, Therapeuten, Sozialarbeitern und  Psychologen aus dem nahen Umfeld
  • Erfahrungsaustausch – von Betroffenen für Betroffene

Viel  haben wir geschafft in  über zehn Jahren! Hier der Artikel über unser 10jähriges Jubiläum

Mittlerweile  hat sich die Situation verändert:
Vor 15 Jahren gab es nur wenig Informationen. Heute geht es darum, die Flut zu sortieren.

Bezüglich der Netzwerkarbeit hat sich vieles gefügt: die Psychoonkologin Dr. Marion Böger bietet die Familiensprechstunde an, gerade auch für Kinder, deren Eltern oder nahe Angehörige von Krebs betroffen sind. Für die Frauen bietet Brigitte Jordan Psychoonkolgische Unterstützung an. Informationen rund um die Diagnose und den Therapieverlauf erhalten Frauen bei Annemarie Emmer, Breast Care Nurse im Brustzentrum des Klinikums Traunstein – oder über uns. Zudem gibt es eine Sozialsprechstunde, rechtsberatung, gezielte Ernährungsberatung, Kochkurse und ein Sportangebot. Dies alles wurde möglich über den  Verein „Gemeinsam gegen den Krebs e.V.“   Für uns Grund genug, unseren Selbsthilfeverein aufzulösen und Teil dieses Vereins zu werden! Zum Wohle aller betroffenen Frauen und deren Angehörigen erleben wir hier eine enge Zusammenarbeit auf allen Ebenen.

Bei Gesprächsbedarf und dem Wunsch nach einem persönlichen Austausch unter vier Augen steht  nach wie vor Michaela Dreier  zur Verfügung. Telefonisch unter 0177.2291476, per email unter selbsthilfe.brustkrebs.chiemgau@web.de
Selbstverständlich werden alle Gespräche, Informationen und Themen vertraulich behandelt!
Bei Fragen zu den Themen Psychische Belastung, Psychoonkologie und Sozialrechtliche Fragen wenden Sie sich bitte direkt an diesen Verein (und klicken einfach auf das Banner) :

Frauen mit der Brustkrebsdiagnose – egal wie aktuell – und deren Angehörige können jederzeit das Angebot dieses Vereins nutzen, kostenlos und ohne Mitgliedschaft.